Deggingen / swp  Uhr
Im Degginger Ortsteil Reichenbach wurden am Dienstag Schüsse abgegeben. Die Polizei kam mit einem Großaufgebot und stellte Waffen sicher.

Gegen 22 Uhr rief eine Zeugin die Polizei, weil sie aus einer Wohnung im Degginger Ortsteil Reichenbach Schüsse gehört hatte. Die Polizei kam mit einem Großaufgebot. Auch Kräfte des Polizeipräsidiums Einsatz unterstützten die Ulmer Beamten.

Vorsorglich evakuierten die Einsatzkräfte eine Familie aus dem Mehrfamilienhaus. Die Bewohnerin der Wohnung, aus der die Schüsse kamen, öffnete die Tür. Die Beamten brachten die 21-Jährige in Sicherheit.

Ein 21-Jähriger steht im Verdacht, die Schüsse abgegeben zu haben

Auch ihren Mitbewohner machten sie im Haus dingfest. Der 21-Jährige steht im Verdacht, die Schüsse abgegeben zu haben. Möglicherweise hatte er dazu eine Schreckschusspistole genutzt. In der Wohnung fanden die Polizisten weitere Waffen. Die stellten sie sicher.

Die Ermittler untersuchen, ob es sich dabei um Waffen handelt, die unter das Waffengesetz fallen und die der Mann deshalb gar nicht besitzen darf. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der 21-Jährige ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Die Ermittler prüfen nun, welche Straftaten ihm zur Last gelegt werden können.