Themen in diesem Artikel

VW
Gruibingen / SWP  Uhr
Die Polizei hat am Montag bei einer Kontrolle auf der A8 bei Gruibingen einen Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen. Er wies 15 Mängel auf.

Der 30-jährige Fahrer des VW war am Montag gegen 15 Uhr in Richtung München unterwegs, als ihn die Verkehrspolizei auf Höhe Gruibingen stoppte.

Polizei kontrolliert VW: Frontscheibe gerissen, Fahrzeug verrostet

Laut Polizeibericht war der Kleintransporter um mehr als 800 Kilogramm überladen. Die Ladung war zudem nicht gesichert. Die Kontrolle des Sachverständigen förderte noch weitere Probleme zutage: Die Bremsen funktionierten nicht richtig, die Frontscheibe war gerissen und das Fahrzeug war verrostet. Insgesamt wies der VW 15 Mängel auf.

Sicherheitsleistung: Fahrer muss 600 Euro zahlen

Der 30-jährige Fahrer musste eine Sicherheitsleistung von 600 Euro hinterlegen. Sie soll die Durchführung des Bußgeldverfahrens gewährleisten.

Das könnte dich auch interessieren:

Zwei Männer haben am Samstagabend einen 15-jährigen Göppinger in einer Regionalbahn nach Geislingen geschlagen. Die beiden sollen jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt werden. Alle drei hatten Alkohol im Blut.

Die Polizei hat in diesem Jahr bis Ende April insgesamt 621 Menschen in Geislingen kontrolliert. Dank der Kontrollen haben die Polizisten 46 Straftaten ermittelt, darunter 27, die mit Betäubungsmitteln zu tun haben.