In Gerstetten (Landkreis Heidenheim) ist es am Wochenende zu mehreren Einbrüchen gekommen, informiert die Polizei.

Zwischen Samstag 14.30 Uhr und Sonntag 11 Uhr brach ein Unbekannter in eine Firma in der Flügelstraße ein. Wie die Polizei mitteilt, hebelte der Unbekannte ein Fenster am Gebäude auf und verschaffte sich so Zutritt in das Gebäude. Anschließend durchsuchte der Täter die Geschäftsräume. Er fand einen Laptop und Lebensmittel. Mit seiner Beute flüchtete er unerkannt.

In der Ulmer Straße brach ein Unbekannter in der Nacht auf Montag, kurz nach Mitternacht, die Eingangstür einer Firma auf. In dem Verkaufsraum stellte der Unbekannte seine Beute zum Abtransport bereit. Ein Zeuge bemerkte den Täter und schaute nach dem Rechten. Der Einbrecher fühlte sich wohl dadurch gestört, teilt die Polizei mit, und flüchtete ohne Beute, heißt es im Polizeibericht.

Am Sonntag meldete ein Zeuge der Polizei gegen 10.30 Uhr einen Einbruch in ein Haus in der Theodor-Heuss-Straße. Unbekannte hatten die vergangenen Tage ein Fenster an dem Haus aufgehebelt. Im Innern durchwühlten die Einbrecher das Mobiliar in den Zimmern. Was die Unbekannten fanden, ist noch unbekannt.

In allen drei Fällen ermittelt die Polizei und sucht die Täter. Sie rät, sich gegen Einbruch und Diebstahl zu schützen. Wie das geht, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen im  Landkreis Heidenheim ist diese unter  Telefon (0731) 18 81 44 4 zu erreichen. Ergänzend bietet die Polizei Tipps im Internet auf
 www.k-einbruch.de.