Zwei Wildunfälle verzeichnete die Polizei am Mittwoch und Donnerstag im Landkreis Göppingen.

Vierbeiner läuft nach Wildunfall auf A8 davon

Am Mittwochmorgen gegen 2 Uhr war ein Smart auf der A8 bei Mühlhausen in Fahrtrichtung Stuttgart, unterhalb des Drackensteiner Hangs, unterwegs. Der Autofahrer sah ein Tier auf der Fahrbahn, das er mit seinem Pkw erfasste. Um was für ein Tier es sich handelt konnte der 52-Jährige nicht sagen; der Vierbeiner lief nach dem Unfall davon. Das Auto blieb nach dem Unfall noch fahrbereit. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 1000 Euro.

Reh bei Bad Boll/Aichelberg mit Auto erfasst

Am Donnerstagmorgen lief zwischen Bad Boll und Aichelberg ein Reh über die Fahrbahn. Ein 60-Jähriger sah das Tier zu spät und rammte es mit seinem Ford. Polizisten erlösten das Tier später von seinen schweren Verletzungen und verständigten danach den Jagdpächter. Das Fahrzeug blieb nach dem Unfall noch fahrbereit.