Die Polizei hat bei Verkehrskontrollen am Wochenende im Kreis Göppingen zahlreiche Verstöße festgestellt.
Ein Schwerpunkt bei Kontrollen am Sonntag in Göppingen und Eislingen lag auf getunten Fahrzeuge. Ziel war es laut einer Mitteilung, Gefahren durch falsch umgebaute Fahrzeuge zu verhindern.

Polizei-Kontrollen im Kreis Göppingen: Getunte Autos gestoppt

Zwischen 14 und 20 Uhr überprüften die Spezialisten insgesamt 30 Fahrzeuge, von denen zehn nicht in Ordnung waren. Bei ihnen war durch die Umbauten die Betriebserlaubnis erloschen. In vier Fällen waren es Änderungen am Fahrwerk in einer nicht zulässigen Kombination mit den Rädern. Aber auch Änderungen am Auspuff führten zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Insbesondere deshalb, weil die Fahrzeug dadurch lauter wurden.

Abgeschliffene Reifen: Bußgeld für Tuner

Zwei Pkw hat die Polizei komplett stillgelegt: Weil sie tiefer gelegt wurden, waren die Reifen abgeschliffen und damit nicht mehr verkehrssicher. Die Besitzer erwartet nun ein Bußgeld. Außerdem sie müssen den ordnungsgemäßen Zustand ihrer Fahrzeuge nachweisen.
Hubschrauber Ebersbach Toter Mann aus der Fils gezogen

Ebersbach an der Fils

Unter Drogen: 21-Jähriger kassiert Anzeige

Bei Kontrollen am Samstag im Kreisgebiet wurden ebenfalls Verstöße geahndet: Einen berauschten Autofahrer stoppten Beamte gegen 14.30 Uhr in der Mörikestraße in Göppingen. Bei dem 21-Jährigen hatten die Polizisten den Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Test bestätigte das, der junge Mann musste in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Die Fahrt war für ihn zu Ende und er sieht nun einer Anzeige wegen Drogen im Straßenverkehr entgegen.

Raser auf B297 bei Schlierbach angehalten

Eilig hatten es am Sonntag mehrere Autofahrer auf der B297 bei Schlierbach. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle zwischen 22 Uhr bis kurz nach Mitternacht stellte die Polizei sieben Autofahrer fest, die zu schnell fuhren. Bei erlaubten 70 Stundenkilometern waren die Autofahrer zwischen 27 und 40 km/h zu schnell.