Am Mittwoch kontrollierte die Polizei einige Autofahrer in Mühlhausen. Besonders im Visier der Beamten: Fahrer, die unter Alkoholeinfluss hinter dem Steuer saßen.

Zwischen 11 und 16 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeipräsidiums Ulm mit Unterstützung ihrer Kollegen des Polizeipräsidiums Einsatz den Verkehr aus Richtung Gosbach. 56 Fahrzeuge hielt die Polizei an und kontrollierte über 80 Personen.

Bei zwei Fahrern bestand der Verdacht, dass sie sich unter der Einwirkung von Drogen ans Steuer gesetzt hatten. Bei einem 23-jährigen VW-Fahrer verlief ein Test positiv auf Cannabis und Amphetamin. Derselbe Verdacht bestand bei einem 34-jährigen Opel-Fahrer. Beide mussten ihr Auto stehen lassen und eine Blutprobe abgeben. Bei zwei Personen fanden die Ermittler Kleinmengen an Marihuana. Ein 19-Jähriger verstieß gleich gegen mehrere Vorschriften. Er war ohne Führerschein mit einem nicht zugelassenen und nicht versicherten Peugeot unterwegs. Ein anderer Mann muss sich wegen eines Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz verantworten und eine 53-Jährige hatte zwei Kinder ohne Sicherheitsgurt befördert.