Der Hunger muss groß gewesen sein, und der Täter ist höchstwahrscheinlich kein Vegetarier: Am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr versuchte ein Dieb erfolglos, einen Wurst­automaten in der Hauptstraße in Hausen aufzubrechen. Schließlich schlug er laut Bericht der Polizei ein faustgroßes Loch in die Scheibe des Automaten.

Kreis Göppingen

Dabei muss er sich verletzt haben, denn die Beamten konnten Blut an der Scheibe sicherstellen. Die Tat blieb letztlich erfolglos, denn entwendet wurde nichts.­

Stromkabel an Wurstautomaten durchtrennt

Die Inhaber haben auf Facebook ein Foto von dem Wurstautomaten mit zerbrochener Scheibe veröffentlicht und hoffen auf Zeugenhinweise. Offenbar war die Tat am Sonntag nicht die erste, die zu einem Schaden führte: Erst vor ein paar Wochen wurde das Stromkabel des Automaten durchgeschnitten, berichtet die Inhaberin Isolde Iurlano gegenüber der GZ: „Dies bedeutet jedes mal Kosten und Ärger.“