Verstöße gegen die Corona-Verordnung stellte die Polizei am Montag in Göppingen fest.
Polizeibeamte kontrollierten gegen 15.30 Uhr drei Personen im Schloßpark, teilt die Polizei mit. Die Frauen im Alter von 20, 22 und 23 Jahren saßen dort auf einer Bank. Ohne Mindestabstand rauchten sie mit demselben Schlauch eine Wasserpfeife.
Die 22-Jährige konnte sich nicht ausweisen und nannte den Beamten falsche Personalien. Bei der Ermittlung der Daten kam heraus, dass die drei Frauen aus unterschiedlichen Haushalten stammen. Sie erwarten jetzt Anzeigen. Die 22-Jährige muss zudem mit einem Bußgeld rechnen, weil Sie falsche Personalien angab.