Vermutlich in der Nacht zu Donnerstag gab es einen Einbruch in die Gemeinschaftsschule am Tegelberg in Geislingen. Der Schaden wurde gestern in den Morgenstunden entdeckt. Dabei fällt aufgrund des „rabiaten Vorgehens“ vor allem der Sachschaden ins Gewicht, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm auf Nachfrage der GZ mitteilt: Die Polizei schätzt die Höhe auf 8000 Euro. Die Bargeldsumme, die der Unbekannte entwendete, fällt verhältnismäßig gering aus und wird von der Polizei aus taktischen Gründen nicht genannt.

Einbruch in Tegelbergschule in Geislingen: Gegen Türen und Scheiben geschlagen

Wie die bisherigen Ermittlungen ergeben haben, versuchte der Einbrecher zunächst, eine Tür am Schulgebäude aufzuhebeln. Dann schlug die Person eine Scheibe ein, um in die Tegelbergschule zu gelangen. Im Schulhaus wurden weitere Türen stark beschädigt und ebenfalls Scheiben eingeschlagen sowie Schränke durchwühlt.
Die Polizei sicherte gestern Spuren an der Gemeinschaftsschule. Der Täter soll Blutspuren hinterlassen haben, wie Schulpersonal gegenüber der GZ berichtete. Dazu machte der Polizeisprecher keine Aussage. Zeugenhinweise an die Polizei in Geislingen unter Telefon (07331)³932³70.

Einbruch-Serie in Geislingen