In Göppingen hat sich am frühen Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignet.
Wie die Polizei berichtet, war ein 85-jähriger Mann gegen 13.30 Uhr mit seinem Mofaroller unterwegs. Er wartete zunächst an der Einmündung der Vorderen Karlstraße in die Ulmer Straße. Auf der Ulmer Straße stand derweil eine 29-Jährige mit ihrem BMW. Sie wollte nach links in die Vordere Karlstraße abbiegen. Plötzlich habe der Mofafahrer Gas gegeben, schilderte ein Zeuge später der Polizei. Der 85-Jährige sei mit dem Zweirad gegen das Auto der 29-Jährige geprallt. Dann sei er umgestürzt und verstorben.

Bemühungen des Rettungsdiensts waren vergeblich

Alle Bemühungen des Rettungsdienstes waren vergeblich. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf, um die genaue Ursache des Unfalls zu ermitteln. Die Ermittler schätzen den Schaden an den Fahrzeugen auf rund 10.000 Euro.
Auf Bildern ist die Unfallstelle in der Ulmer Straße an der Einmündung der Vorderen Karlstraße zu erkennen, also unmittelbar nach der Kurve der Eisenbahnbrücke stadteinwärts. Gegen 15 Uhr lief noch die Unfallaufnahme. Vor Ort war auch ein Leichenwagen.
Bahnstrecke Stuttgart-Ulm Schottersteine auf Bahngleise gelegt

Ulm/Göppingen