Wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei Ulm berichten, ist in Geislingen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Mensch durch mehrere Messerstiche verletzt worden.

Ermittlungen nach Messerstichen in Geislingen

In der Mitteilung heißt es, dass Zeugen den Verletzten kurz vor 22 Uhr vor einem Haus im Geislinger Ortsteil Eybach fanden. Er wurde sofort von einem Notarzt und dem Rettungsdienst versorgt und in eine Klinik gebracht. Nach einer ersten Auskunft schwebte der 29-Jährige nicht in Lebensgefahr.
Polizei-Einsatz in Ebersbach Täter stellt sich nach Messerstecherei

Ebersbach

Haftbefehl gegen Verdächtigen

Nach bisherigen Erkenntnissen soll sich der 29-Jährige am Donnerstagabend zunächst mit einem 19-Jährigen und einem 17-Jährigen in Eybach getroffen haben. Sie stritten sich, woraufhin der 19-Jährige das Opfer mit einem Messer angriff und schwer verletzte. Worum es in diesem Streit genau ging, ist noch unklar. Die beiden Verdächtigen seien nach der Tat geflüchtet, wurden jedoch schnell ermittelt. Beide wurden zunächst festgenommen.
Der 17-Jährige wurde inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt, der 19-Jährige wurde am Freitagnachmittag dem zuständigen Richter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den 19-Jährigen. Der Beschuldigte befindet sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.