Rechberghausen Polizei findet bei Autokontrolle Marihuana

Rechberghausen / SWP 11.07.2016
Bei einer Autokontrolle hat die Polizei nahe Recherghausen 300 Gramm Marihuana gefunden.

Rausch mit bösem Erwachen: Am Samstagabend hat eine Polizeistreife bei Rechberghausen ein Fahrzeug kontrolliert und dabei eine größere Menge Rauschgift in dem Wagen gefunden. Bei dem Rauschgift handelt es sich laut Polizei um 300 Gramm Marihuana mit dem berauschenden Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC).

Wie die Polizei mitteilt, war der Streife kurz nach 22 Uhr das Fahrzeug aufgefallen, das auf einem Feldweg beim Kompostplatz nahe Rechberghausen fuhr. Die Beamten hielten den Wagen an. Als sie dessen Insassen kontrollierten, stieg ihnen der weihrauchähnliche Marihuanageruch aus dem Fahrzeug in die Nase. Nun nahmen die Polizisten das Auto ganz genau in Augenschein – und stießen auf besagte 300 Gramm Marihuana. Außerdem stand der 21 Jahre alte Fahrer des Wagens ebenfalls unter Drogeneinfluss, war also fahruntüchtig.

Die Polizei beschlagnahmte das Rauschgift, der 21-Jährige musste zu einer Blutprobe mitkommen. Die Ermittlungen in dem Fall dauern nach Auskunft der Polizei  noch an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel