Gegen 6.30 Uhr war der Mann mit einem Iveco auf der A8 bei Gruibingen von Stuttgart Richtung München unterwegs. Eine Polizeistreife kontrollierte den Lkw-Fahrer, weil er auffallend langsam fuhr und die Rückleuchten nicht funktionierten, heißt es in einer Mitteilung.

Polizei-Kontrolle auf A8 bei Gruibingen: Lkw weist gefährliche Mängel auf

Bereits bei einer oberflächlichenBetrachtung des Lastwagens fielen den Beamten gefährliche Mängel auf. Unter anderem waren die vorderen Bremsscheiben gerissen, sodass eine selbstständige Fahrt zum Sachverständigen nicht mehr gefahrlos möglich war. Deswegen brachte ein Abschleppwagen den Iveco dorthin.

Wendlingen

Ein Sachverständiger stellte noch viele weitere Mängel fest: Die hintere Bremse und die Handbremse waren ohne Funktion, der Rahmen war verbogen, Schlauchanschlüsse waren verändert und Druckluftbehälter stark verrostet. Insgesamt ist das Fahrzeug nicht mehr zu reparieren und darf nicht mehr in Betrieb genommen werden.

B30 Enzisreute-Baindt

Zur Gewährleistung des Verfahrens musste der Fahrer eine Sicherheitsleistung von knapp 400 Euro hinterlegen. Kosten für das Gutachten und das Abschleppen kommen noch hinzu.