Wegen eines schräg stehenden Hinterrades ist das in Richtung Göppingen unterwegs gewesene Auto begleitet und gegen 13 Uhr in Ebersbach angehalten worden. Bei der Überprüfung sind länger zurück liegende scharfkantige Unfallbeschädigungen sowie bereits polizeilich beanstandete defekte Außenspiegel und Schäden an den Beleuchtungseinrichtungen festgestellt worden. Ein Gutachter zählte am Ende 24 Mängel, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten.