Nachdem in der Nacht zwischen Donnerstag, 11. Juni, und Freitag, 12. Juni, ein 29-Jähriger in Geislingen durch Messerstiche schwer verletzt wurde, laufen intensive Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft. Bislang gibt es noch keine neuen Erkenntnisse zu der nächtlichen Tat im Geislinger Stadtbezirk Eybach, bei der ein 19-Jähriger nach einem Streit mehrfach mit einem Messer auf das Opfer eingestochen haben soll.
Polizei-Einsatz in Ebersbach Täter stellt sich nach Messerstecherei

Ebersbach

Messerstiche in Geislingen: Ermittlungen dauern an

Der mutmaßliche Täter befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm auf Nachfrage der GEISLINGER ZEITUNG mitteilt. Polizei und Staatsanwaltschaft versuchen nun unter anderem herauszufinden, wie es zu der blutigen Auseinandersetzung kam.
Mordprozess Ursenwang Opfer wehrte sich mit Axtstiel

Göppingen

Dazu müsse man insbesondere „mögliche Vorbeziehungen ermitteln“, erklärt Michael Bischofberger, Sprecher der Staatsanwaltschaft Ulm, gegenüber der GZ. Bisherige Äußerungen der beteiligten Personen seien „nicht so einleuchtend“.

Wäschenbeuren

Klinik auf eigene Verantwortung verlassen

Der 29-Jährige wurde aufgrund der schweren Verletzungen laut Bischofberger zunächst auf der Intensivstation einer Klinik behandelt und anschließend auf die Normalstation verlegt. Mittlerweile habe der Patient die Klinik verlassen, allerdings „nicht auf ärztlichen Rat“.