Nachdem zwischen 11. und 12. Juni ein Mann in Eybach, Stadtbezirk von Geislingen, einen anderen mit Messerstichen verletzte, gibt es zwei Wochen nach der Tat noch keine neuen Erkenntnisse. „Wir ermitteln zu Motiv und Hintergründen der Tat“, sagte Michael Bischofberger, Sprecher der Staatsanwaltschaft Ulm, auf erneute Nachfrage der GZ.

Messerstecherei in Geislingen: Ermittler werten Handydaten aus

Sicher sei, dass sich die beiden Männer vor der Auseinandersetzung kannten und dass es keine Verbindung mit einer Messer-Attacke wenige Tage später in Ebersbach gibt. Zu dem Vorfall in Eybach wurden Zeugen vernommen, weitere Anhörungen folgen. Zudem werten die Ermittler Handydaten und Spuren aus, die zur Aufklärung beitragen könnten, erklärte Bischofberger.