Auf der A8 Medizinischer Notfall: Mann verliert Kontrolle über Auto

Ein medizinischer Notfall führte zu einem Unfall und zu Stau auf der Autobahn.
Ein medizinischer Notfall führte zu einem Unfall und zu Stau auf der Autobahn. © Foto: Eibner
Drackenstein / swp 17.01.2019
Ein medizinischer Notfall führte am Donnerstag bei Drackenstein zu einem Unfall. Staus waren die Folge

Gegen 9.15 Uhr war am Donnerstag ein 39-Jähriger auf der A8 in Richtung Stuttgart unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr er mit einem BMW auf der rechten Spur. Auf Höhe Drackenstein verlor der Mann aus einem medizinischen Grund die Kontrolle. Das Auto fuhr mit geringer Geschwindigkeit links in eine Begrenzungsmauer.

Notarzt und Rettungskräfte kümmerten sich um den Fahrer. Sie brachten ihn in ein Krankenhaus. Den Schaden am BMW schätzt die Polizei auf etwa 2.000 Euro. Ein Abschlepper kümmerte sich um das Auto.

Der rechte Fahrstreifen war frei. Dennoch staute sich der Verkehr schnell auf etwa zehn Kilometer zurück. Die Verkehrsbehinderungen dauerten etwa eine Stunde an. Während der Staubildung fuhr auf der rechten Spur ein Lkw auf einen Pkw. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt hier ebenfalls rund 2.000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel