Gegen 10.30 Uhr war der Laster in der Stuttgarter Straße unterwegs. Spezialisten kontrollierten den 30-jährigen Fahrer. Den Polizisten fielen sofort mehrere rostige Stellen an dem Fiat auf.

Sie hatten den Verdacht, dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Ein Gutachter bestätigte den Verdacht. Er stellte fest, dass nicht nur der Rahmen an mehreren Stellen durchgerostet war, sondern auch die Kabine und Stoßdämpfer. Die Handbremse und der Airbag funktionierten nicht. Eine Feder war gebrochen und der Motor tropfte. Die vom Laster ausgehende Gefahr führte dazu, dass der Fahrer mit dem Fahrzeug nicht mehr weiterfahren durfte.

Die weitere Fahrt war damit beendet. Fahrer und Halter sehen nun Anzeigen entgegen.