Amstetten Mann stellt sich auf Bahngleis

Die Polizei sucht die Hilfe von Zeugen.
Die Polizei sucht die Hilfe von Zeugen. © Foto: Symbolbild
SWP 02.01.2018

Ein Mann hat am Sonntagabend einen Lokführer zu einer Schnellbremsung gezwungen. Der Zug kam 30 Meter vor ihm zum Stehen. Anschließend warf er eine Bierflasche nach dem 55-jährigen Fahrer.

Wie die Polizei berichtet, stand der etwa 30-Jährige gegen 20 Uhr auf Gleis 3. Der 55-jährige Lokführer erkannte die Gefahr und bremste sofort. Der Zug kam etwa 30 Meter vor dem Mann zum Stehen, so dass ihm nichts passierte.

Dennoch warf er anschließend eine Bierflasche durch das offene Fenster in den Führerstand. Er traf jedoch den Lokführer nicht. Anschließend flüchtete der Unbekannte, der etwa 30 Jahre alt sein könnte. Er hatte sehr kurze, blonde Haare. Warum er sich auf den Gleisen aufhielt ist unklar. Laut Polizei soll er alkoholisiert gewesen sein.

Wer der Polizei Hinweise über den Mann und den Vorfall geben kann, soll sich an die Bundespolizei in Ulm wenden, Telefon (0731) 14 08 70.