Göppingen / swp  Uhr
Am Mittwoch gingen in Göppingen zwei Männer aufeinander los - auch ein Messer und eine Pfanne waren im Spiel.

Kurz vor 22.30 Uhr wählte ein Zeuge den Notruf. Er teilte mit, dass sich zwei Männer in der Hermannstraße stritten und ein Messer im Spiel sei. Einsatzkräfte der Polizei rückten unverzüglich an.

Streit mit Pfanne und Messer

Beim Eintreffen der Polizisten hatte sich die Lage bereits beruhigt. Nach bisherigen Ermittlungen stritten sich die beiden 30 und 31 Jahre alten Zimmerbewohner zunächst verbal. Der Streit eskalierte und die Männer schlugen sich gegenseitig. Da der 30-Jährige seinem Kontrahenten körperlich unterlegen war, holte er eine Pfanne und ein Messer. Damit führte er die Auseinandersetzung fort.

Leicht verletzt durch Messerattacke

Der 31-Jährige konnte die Angriffe größtenteils abwehren. Durch die neuerliche Messerattacke erlitt er leichte Verletzungen. Der angeforderte Rettungsdienst brachten den Mann in ein Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde. Danach konnte er wieder nach Hause. Den 30-Jährigen nahm die Polizei mit auf das Polizeirevier. Damit es nicht zu einem neuerlichen Streit kam, musste dieser die Nacht in einer Gewahrsamseinrichtung der Polizei verbringen.

Das könnte dich auch interessieren:

Noch unklar ist der Polizei die Ampelschaltung bei einem Unfall am Mittwoch in Geislingen. Bei dem entstand hoher Sachschaden.