Im Rahmen der Ermittlungen zur Bluttat von Ursenwang ist am Mittwoch ein vierter Verdächtiger festgenommen worden. Der 23-Jährige kam ebenso in Untersuchungshaft wie schon zuvor zwei 16-Jährige und ein 19-Jähriger.

Nach derzeitigem Stand hielten sich die vier Tatverdächtigen am späten Samstagabend im Bereich eines Einkaufsmarkts in der Schlater Straße auf. Dort trafen sie auf das spätere Opfer. Der 39-Jährige gingauf einem Fußweg in Richtung Schlater Bach. Dort soll es zu einerAuseinandersetzung gekommen sein. Das vorläufige Ergebnis der Obduktion bestätigte schwere Verletzungen durch Schläge und Tritte.

Göppingen

Göppingen

Kleidungsstücke mit Blut gefunden

Die Ermittlungen werden intensiv weiter geführt. Am Mittwoch suchte die Polizei erneut nach Beweismitteln. Dabei fanden die Beamten Kleidungsstücke mit Antragungen von Blut, die mutmaßlich die Verdächtigen trugen. Diese Spuren werden nun ausgewertet. Das Motiv ist weiterhin unklar.

Fragen der Ermittler:

  • Wer hat in der Nacht zum Sonntag, von 21 bis 8 Uhr, in Ursenwang im Bereich des Edeka-Markts und einer Bank an der Schlater Straße verdächtige Personen gesehen?
  • Wer hat dort eine Auseinandersetzung beobachtet?
  • Wer hat sich auf dem Parkplatz des Edeka-Markts aufgehalten?
  • Wer hat dort Auffälliges beobachtet oder gehört?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ulm unter Telefon 0731/1880.