Schwarzer Rauch drang am Mittwoch gegen 13.30 Uhr aus dem Dachgeschoss eines Wohnhauses  in der Königstraße. Eine Hausbewohnerin hatte beim Kochen Fett in einem Topf erhitzt und dieses zu lange auf dem Herd stehen lassen. Durch Überhitzung entzündete sich der Topf und setzte die Dunstabzugshaube in Brand.  Die 34-jährige Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Feuerwehr Eislingen hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Sachschaden am Kücheninventar wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.