Unter den 24 Personen, die nach den Krawallen in Stuttgart festgenommen wurden, befindet sich auch ein junger Mann aus dem Kreis Göppingen. Das teilte die Polizei auf Anfrage mit. Demzufolge handelt es sich um einen 2003 geborenen Deutschen, dessen Wohnort aus Datenschutzgründen nicht publik gemacht wurde. Am Mittwoch wurde bekannt, dass sich der Jugendliche nach den Krawallen von Stuttgart wegen versuchten Totschlags verantworten muss. Es ist Haftbefehl ergangen.
Die Polizei hat zur Aufklärung der Straftaten inzwischen die 40-köpfige Ermittlungsgruppe Eckensee eingerichtet und ermittelt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart unter anderem wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs.

Göppingen

Plünderungen in der Stuttgarter Innenstadt

Erst gegen 4.30 Uhr war die Situation in der Nacht auf Sonntag in Stuttgart wieder beruhigt. 19 Polizeibeamte wurden laut vorläufiger Bilanz verletzt. Im Bereich der Innenstadt, vor allem der Königstraße und der Marienstraße, wurden bislang 30 Geschäfte und Einrichtungen festgestellt, die von den Randalierern durch Einschlagen von Türen und Fensterscheiben teilweise erheblich beschädigt worden sind, darunter Mobilfunkläden, Bekleidungsgeschäfte und Juweliere. Darüber hinaus zerstörten die Täter auch Werbetafeln und brachten Graffitis an. Bislang wurden acht Geschäfte festgestellt, in die die Randalierer eindrangen und Waren plünderten. Bei dem Einsatz wurden, nach derzeitigem Stand, zwölf Streifenwagen teilweise erheblich beschädigt.

Geschlossene Clubs in Stuttgart und Zusammenstöße wegen Corona

Laut Kennern der Partyszene gibt es in der Stuttgarter Innenstadt bereits seit Wochen immer wieder nächtliche Auseinandersetzungen zwischen jungen Leuten und der Polizei. Am letzten Maiwochenende hatte die Staatsgewalt am Kleinen Schlossplatz eine feiernde Menge von etwa 500 Personen aufgelöst. Dabei ging es um die Durchsetzung des Corona-Kontaktverbots. Zu Spannungen soll es auch deshalb kommen, weil die Clubs seit Monaten geschlossen sind und reguläre Partys verboten bleiben.

Kreis Göppingen

Youtube

Video Krawalle in Stuttgart