Am Mittwochabend hat sich zwischen Schlat und Reichbach im Täle gegen 17.15 Uhr ein gravierender Verkehrsunfall ereignet.
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Eine Person lag beim Eintreffen der Einsatzkräfte neben der Unfallstelle. Möglicherweise war sie aus dem Wagen geschleudert worden. Die Verletzungen schienen jedenfalls so schwer, dass ein Rettungshubschrauber gerufen wurde und weithin für Aufsehen sorgte.

Kreis Göppingen

„Schlater Buckel“ nach Unfall zeitweise voll gesperrt

Zeitweise musste die kurvenreiche Landesstraße 1218 am Schlater Buckel voll für den Verkehr gesperrt werden. Gegen 19 Uhr waren die Bergungsarbeiten nach Angaben der Polizei dann weitgehend abgeschlossen.
Laut den Ermittlern war ein Toyota von der Fahrbahn abgekommen und im Graben gelandet. Der 18-jährige Fahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde per Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Die Feuerwehr rettete seine Mitfahrerin aus dem Pkw. Auch die 16-Jährige trug schwere Verletzungen davon. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in ein Krankenhaus. Der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurde geborgen. Den Sachschaden an dem Fahrzeug schätzt die Polizei auf ungefähr 7.000 Euro.
Polizei Göppingen Einbrecher stehlen Grill

Göppingen/Schlat