Laichingen/ Metzingen Hubschrauber kam aus Laichingen

Laichingen/ Metzingen / AH 12.09.2012
Der Hubschrauber, der am Sonntag beim Fliegerfest auf dem Metzinger Rossfeld abgestürzt ist, war in Laichingen stationiert und zuvor beim dortigen Flugplatzfest zu sehen. Die beiden Piloten sind Mitglieder des FSV (Flugsportverein) Laichingen, kommen aber aus Metzingen.

Der Hubschrauber vom Typ Eurocopter 120 Colibri wollte gegen 16.15 Uhr vom Flugfeld in Metzingen abheben, kam aus ungeklärter Ursache ins Trudeln und kippte zur Seite. Ein 38 Jahre alter Familienvater wurde von Rotorteilen getroffen und getötet, eine 58-jährige Frau und ein 47-jähriger Mann schwer verletzt. Die beiden Piloten und eine Zuschauerin kamen mit leichten Verletzungen davon. "Es sind mit Abstand unsere umsichtigsten Piloten", erklärte Bernd Schmidt vom FSV Laichingen gestern. In Laichingen hatten sie das Schweben, den Seitwärts- und den Rückwärtsflug gezeigt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel