Feuer Gasauto steht in Flammen

Göppingen.  / SWP 02.01.2018
In Göppingen wurde am Dienstag wegen eines Pkw-Brands ein Wohnhaus  evakuiert.

In der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Gartenstraße fing am Dienstag gegen 14 Uhr ein gasbetriebener Subaru Feuer. Ersten Ermittlungen der Polizei zur Folge war das Auto seit längerer Zeit still gelegt. Als ein 35-Jähriger und ein 19-Jähriger versuchten, den Wagen zu starten, fing das Auto im Bereich des Motors sofort Feuer. Die beiden Männer konnten sich ins Freie retten. Feuerwehr und Polizei evakuierten aus Sicherheitsgründen das Wohnhaus, in dem zu diesem Zeitpunkt nur wenige Bewohner anwesend waren.  Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und gelöscht. Verletzt wurde niemand. Die Straße vor der Tiefgarage musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden. Nach etwa einer Stunde konnte diese für den Verkehr wieder frei gegeben werden. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen vor Ort. Der Schaden an dem Auto wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Der Schaden an dem Gebäude beträgt etwa 10.000 Euro.

Die Wohnungen oberhalb der Tiefgarage sind nach Polizeiangaben weiterhin bewohnbar. Die Bewohner konnten nach Abschluss der Löschmaßnahmen wieder in ihre Wohnungen. Die Polizei in Göppingen ermittelt nun, warum das Fahrzeug in Brand geriet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel