Ebersbach an der Fils Frau mit Hund bremst ICE aus

Ebersbach an der Fils / SWP 26.01.2016
Eine Vollbremsung hat am Sonntagvormittag der Lokführer eines ICE bei seiner Fahrt auf der Filstalbahn in Richtung Stuttgart zwischen Ebersbach und Reichenbach einleiten müssen.

Grund für den außerplanmäßigen Halt des Zuges war nach Erkenntnissen der Bundespolizei eine Frau, die mit ihrem Hund unbefugt die Gleise überquerte. Bei der Schnellbremsung wurde niemand verletzt. Wie die Bundespolizei, die für die Bahn zuständig ist, berichtet, sei eine Fahndung nach der Frau bislang ergebnislos verlaufen. Die Beamten ermitteln nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Das Betreten von Gleisanlagen ist lebensgefährlich, mahnt die Polizei. Der Bremsweg eines ICE könne bis zu 3000 Meter lang sein.

Info: Zeugen werden gebeten, sich an das Bundespolizeirevier Stuttgart zu wenden: Telefon: (0711) 8 70 35-0.