Eine Motorradfahrerin ist am Samstag bei Mühlhausen vor der Polizei geflüchtet und hat dabei mindestens einen Autofahrer gefährdet. Wie die Polizei mitteilte, wollte eine Streife die 22-Jährige gegen 18.20 Uhr auf der Bundesstraße nach Gruibingen kontrollieren, weil sie an einer roten Ampel die Wartenden links überholt hatte. Als die Frau die Streife bemerkte, bog sie in die Gruibinger Straße ab und gab Gas. Laut der Polizei fuhr sie mit etwa 80 Stundenkilometer in die Bahnhofstraße, wo 30 Stundenkilometer erlaubt sind, und bog dann in die Wiesensteiger Straße ab. Bei diesem Manöver gefährdete sie einen entgegenkommenden Autofahrer, der stark bremsen musste. Unmittelbar darauf gelang es der Streife, die Motorradfahrerin zu überholen und anzuhalten. Die Beamten beschlagnahmten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft den Führerschein und das Motorrad, das mit einer auffällig gelben Folie beklebt ist. Ein Gutachten soll klären, ob die Frau die Maschine fahren darf. Die Polizei bittet Autofahrer, die am Samstagabend durch die Motorradfahrerin gefährdet wurden, sich unter (07161) 63-2163 zu melden.