Gruibingen / SWP  Uhr
Auf der A8 bei Gruibingen ist es am Freitagmittag fast zeitgleich zu zwei Unfällen gekommen. In einem Fall floh die Fahrerin.

Eine Frau ist am Freitag auf der A8 bei Gruibingen mit ihrem Gespann – sie hatte an ihren Renault einen Wohnwagen angehängt – in die Leitplanke gekracht. Laut Polizei war das Gespann ins Schlingern geraten, wodurch es auf der Fahrbahn Richtung Stuttgart links gegen eine betonierte Leitplanke prallte. Durch den Aufprall erlitt die 82 Jahre alte Fahrerin leichte Verletzungen. Den Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beziffert die Polizei auf rund 20.000 Euro.

In den Nächten vom Freitag, 14. Juni, bis zum Sonntag, 16. Juni, ist die A8 zwischen den Anschlussstellen Ulm-Ost und Ulm-West wechselseitig jeweils in eine Richtung gesperrt.

A8: Cadillac-Fahrerin bremst zu spät

Fast zeitgleich übersah in Fahrtrichtung München eine Frau beim Einscheren ein Auto. Sie fuhr mit ihrem Cadillac gegen einen Renault, mit dem ein 38-Jähriger unterwegs war. Der hielt an, nicht jedoch die 47-jährige Cadillac-Fahrerin. Die Polizei stoppte sie auf einem nahegelegenen Parkplatz. Weil die Frau in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, musste sie eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Schaden an den Autos: je 2000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Ein schrecklicher Verkehrsunfall kostete am Freitagnachmittag einen Motorradfahrer das Leben.