Zwischen 19 und 22.30 Uhr klingelte am Dienstag das Telefon sieben Mal bei verschiedenen Einwohnern in Süßen. Der Anrufer gab sich als Polizist vom Polizeiposten Süßen aus. Er sagte den Angerufenen, dass die Polizei Einbrecher gefasst hatten.

Fragen nach Wertgegenständen

Bei den Einbrechern fanden sie Zettel mit deren Namen und Adresse. Die Polizei wolle sie nun schützen. Danach kamen Fragen nach Wertgegenständen und Geld. Die Angerufenen durchschauten den Trick und legten auf. Sie informierten die Polizei. Die Betrüger scheiterten bei zwei weiteren Anrufen in Ebersbach, einmal in Heiningen, Rechberghausen und Bad Boll.

Das könnte dich auch interessieren: