Rechberghausen Fahrer stand unter Drogen

Rechberghausen / SWP 09.02.2019

Vier Geschwindigkeitsverstöße, ein Fahren unter Drogeneinwirkung, zwei Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Anschnallpflicht, drei mangelbehaftete Autos und ein Radfahrer ohne Licht sind das Ergebnis einer zweistündigen Kontrolle am Freitag ab 22.30 Uhr auf der B297 in Rechberghausen. Die vier Autofahrer wurden mit der Laserpistole gemessen. Sie waren allesamt zwischen 22 und 27 km/h zu schnell. Bei einem Autofahrer besteht der Verdacht, dass er vor Fahrtantritt Rauschgift zu sich genommen hat. Er musste eine Blutprobe abgeben. Weitere zwei Autofahrer wurden angezeigt, weil sie ihren Gurt nicht angelegt hatten. Mit einer Verwarnung kam der Radfahrer ohne Licht davon. Weitere drei Fahrzeugbesitzer mussten wegen Mängeln an ihren Autos gerügt werden. An der Verkehrskontrolle waren mehrere Beamte des Polizeireviers Uhingen beteiligt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel