Großeinsatz der Feuerwehr am Samstagmorgen in Donzdorf: Eine mobile Absauganlage in einem metallverarbeitenden Betrieb in der Daimlerstraße fing Feuer. Zwei Beschäftigte mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehren aus Donzdorf und ein Löschzug aus Süßen waren mit zehn Fahrzeugen und 52 Kräften im Einsatz.

Kurz nach 7.30 Uhr fing die Absauganlage Feuer, berichtet der Donzdorfer Kommandant Oliver Schmid. Die Beschäftigten löschten den Brand zunächst selbst und brachten das mobile Gerät anschließend ins Freie. Die Feuerwehr löschte die Anlage endgültig und lüftete die Betriebsräume. Dabei musste dafür gesorgt werden, dass der entstandene Rauch und das Pulver der betriebseigenen Feuerlöscher sich verzogen. Zwei Beschäftigte wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus, zehn weitere wurden vom Rettungsdienst vor Ort vorsorglich untersucht. Sie waren aber mit dem Schrecken davongekommen, wie sich herausstellte.