Falscher Alarm am Wochenende in der Schillerstraße in Göppingen: Der Feuerwehr war am Freitagabend gegen 22.15 Uhr von Bartenbach aus eine mögliche „Hausexplosion“ mit „Feuerpilz“ über der Stadt gemeldet worden.

Die ausgerückten Sicherheitskräfte konnten jedoch nur noch Papierschnipsel auf dem Boden feststellen. Man geht davon aus, dass es sich um einen irregulären Knallkörper handelte. Dennoch war der Bereich rund eine Stunde lang für Passanten gesperrt.

Hubschrauber mit Wärmebildkamera

Laut Polizeipräsidium Ulm wurde die Umgebung systematisch abgesucht, und es war auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera im Einsatz. Es hätten sich jedoch keine weiteren Anhaltspunkte für Ermittlungen wegen eines Sprengstoffdelikts ergeben.

Das könnte dich auch interessieren: