Deggingen Erst Schlangenlinien - dann Ausnüchterungszelle

Deggingen / 15.01.2014
Ein Ford Galaxy fiel am frühen Mittwochmorgen gegen 0.40 Uhr einer Polizeistreife auf der B466 zwischen Hausen und Deggingen auf, weil der Fahrer offensichtlich betrunken Schlangenlinien fuhr.
Der Autofahrer ignorierte Anhaltezeichen und das Blaulicht. Die Polizei hielt den Mann in Deggingen dann in der Jahnstraße an. Der 44-Jährige stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Als er zur Blutprobe musste, beleidigte und bedrohte er die beiden Beamten. Der Mann hat keinen Führerschein und verbrachte den Rest der Nacht nach Anordnung des Gerichts in der Ausnüchterungszelle. Neben der Trunkenheitsfahrt muss er sich nun auch noch wegen Beleidigung und Bedrohung verantworten.