Göppingen Erst niedergeschlagen, dann beraubt

Göppingen / SWP 10.09.2018

Ein 44-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag beraubt worden.

Wie die Polizei berichtet, machte sich ein 44-Jähriger gegen 1 Uhr nachts auf den Nachhauseweg vom Göppinger Stadtfest. Er lief in der Marktstraße in nördlicher Richtung. Als er im Kreuzungsbereich der Markt- und der Burgstraße angekommen war, fielen ihm drei Männer auf. Das Trio blieb fortan in seiner Nähe.

Auf Höhe der Kantstraße habe er plötzlich einen Schlag im Nacken verspürt und sei zu Boden gestürzt. Als er sich später wieder aufgerichtet hatte, habe er festgestellt, dass ihm sein Handy, seine Bankkarte und Bargeld fehlten. All das habe er vorher in den Taschen seiner Hose verstaut. Sonntagnachmittag meldete er sich schließlich bei der Polizei.

Trio zwischen 20 und 25 Jahre alt

Die drei jungen Männer, die sich in der Nähe des 44-Jährigen aufgehalten hatten, sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 175 Zentimeter groß gewesen sein. Jeder von ihnen soll Pullover mit Kapuzen getragen haben.

Die Polizei prüft nun, ob das Trio etwas mit dem Überfall zu tun hat.

Wer etwas Verdächtiges wahrgenommen hat und der Polizei Hinweise geben kann, soll sich an das Revier in Göppingen wenden, ☎ (07161) 632 360.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel