Kreis Göppingen / swp  Uhr
Die Polizei registrierte mehrere Einbrüche in der Region von Dienstag auf Mittwoch. Die Einbrecher waren in Göppingen, Eislingen, Kuchen und Süßen unterwegs.

In der Nacht zum Mittwoch brach ein Unbekannter in Göppingen in eine Gaststätte ein. Ein Anwohner wurde durch den Lärm geweckt und verständigte die Polizei.

Mittwochnacht registrierte die Polizei drei Einbrüche in der Hohenstaufenstraße. Einer davon in eine Gaststätte. Zwischen 1 und 3.30 Uhr gelangten Unbekannte in zwei Gebäude. An beiden Gebäuden wurden Fenster aufgehebelt. Im Innern wüteten die Einbrecher weiter.

Sie brachen Schränke und weitere Türen auf. Sie klauten Bargeld. An einem dritten Haus versuchten die Unbekannten Fenster und Türen aufzuhebeln. Der Versuch misslang und die Einbrecher blieben draußen. Die Polizei sicherte die Spuren. Die Beamten vom Polizeirevier Göppingen haben die Ermittlungen aufgenommen und prüfen nun, ob alle Einbrüche zusammenhängen..

Die Polizei sucht nun Zeugen und fragt:

  • Wer hat am Mittwoch zwischen 0 und 4 Uhr verdächtige Personen inder Hohenstaufenstraße gesehen?
  • Wer hat am Mittwoch zwischen 0 und 4 Uhr verdächtige Fahrzeuge in der Hohenstaufenstraße gesehen?
  • Wem ist sonst etwas Verdächtiges aufgefallen?

Hinweise bitte an das Polizeirevier Göppingen unter der Telefon Nummer 07161/63-2360)

Ein weiterer Einbruch passierte am Mittwoch zwischen 5 und 12 Uhr. Ein Unbekannter gelangte in ein Gebäude in der Staufeneckstraße. Im Keller versuchte er ein Abteil aufzubrechen. Der Versuch misslang. Ohne Beute verschwand der Unbekannte wieder.

Auch in Kuchen und Süßen Einbrecher unterwegs

Auch in der Neckerstraße in Kuchen war von Dienstag auf Mittwoch ein Dieb unterwegs. Auf unbekannte Weise stieg er in das Haus ein. Auf der Suche nach Brauchbarem bediente er sich im Keller des Hauses an Lebensmittel. Ob der Dieb sonst noch Sachen mitnahm, ist noch nicht klar.

In Süßen versuchte sich ein Unbekannter von Dienstag auf Mittwoch in der Weberstraße Zutritt zu verschaffen. Die Tür hielt stand und der Einbrecher suchte nach einem anderen Weg. Über ein Kellerfenster gelangte er in das Gebäude. Ob er Beute machte ist noch unklar.