Einbrecher haben am Montag in Göppingen und Rechberghausen zugeschlagen. Zwischen 10 und 24 Uhr gelangte ein Eindringling in eine Wohnung in der Querstraße in der Stauferstadt. Nachdem er die Wohnungstüre geöffnet hatte, durchsuchte er sämtliche Zimmer und fand Bargeld. Der Dieb flüchtete unerkannt. Unterdessen konnte ein weiterer Einbrecher in der Stauferstadt am Montag von einem Polizeihund dingfest gemacht werden.

In Rechberghausen gelangte hingegen ein Unbekannter auf ein Grundstück in der Graf-Degenfeld-Straße. Über eine aufgebrochene Kellertür verschaffte er sich zwischen 9.30 und 17 Uhr Zutritt zu einem Haus. Auf der Suche nach Brauchbarem fand der Unbekannte Bargeld und Schmuck. Auch er konnte flüchten, ohne dass es bisher konkrete Hinweise auf den Täter gibt.

Einbrecher im Kreis Göppingen Viele Einbrüche in der Region

Eislingen/Zell u.A.

Polizei rät zu Sicherheitsmaßnahmen

Viele Einbrüche können durch stabile Türen und Fenster und die richtige Sicherungstechnik verhindert werden, sagt die Polizei. Immer mehr Täter scheitern an den technischen und mechanischen Sicherungseinrichtungen. Schon durch einfache Maßnahmen kann jeder etwas tun, denn für die Einbrecher ist es wichtig, dass alles möglichst schnell geht. Leisten aber Fenster und Türen erheblichen Widerstand, so geben die Ganoven ihr Vorhaben schnell auf.

Einbrecher im Kreis Göppingen Gaunerzinken in Gammelshausen

Gammelshausen