Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses aus Amsterdam auf der Rastanlage Gruibingen an der A8 haben Zollbeamte am Freitag mehr als 50 Gramm Marihuana gefunden.

Dank Drogenhund Vicky konnten die Zöllner bei einem 23- jährigen Reisenden insgesamt 25 Gramm Marihuana und Haschisch feststellen. Der junge Mann führte die Drogen in einer Chipsdose mit doppeltem Boden mit sich und hatte noch versucht, die Dose in einer Mülltüte an seinem Sitzplatz zu entsorgen. Später räumte er den Besitz der Drogen allerdings ein.

Psilocybin-Pilze bei Reisendem gefunden

Bei einem zweiten Reisenden, einem 20 Jahre alten Mann, fanden die Beamten weitere 30 Gramm Marihuana und sogenannte Psilocybin-Pilze.

Gegen die Männer wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.