Gegen 17.45 Uhr erschien der 34-Jährige bei einem Autohändler und wollte einen gebrauchten Mercedes Probefahren. Seinen Ausweis ließ er als Pfand zurück. Als der 34-Jährige nach einer Stunde immer noch nicht zurückgekehrt war und auch telefonisch nicht erreichbar war, erstattete der Händler Anzeige. Im Rahmen erster Ermittlungen hatte die Polizei den Verdacht, dass der Ausweis gefälscht war. Gegen 1 Uhr fiel der 34-Jährige im Raum Lahr einer Polizeistreife auf. Er saß am Steuer des Mercedes. Bei der dortigen Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mercedes zur Fahndung ausgeschrieben war. Das Auto stellte die Polizei sicher und nahm den 34-Jährigen vorläufig fest. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.