Kontrollen Der Polizei gehen 14 Autofahrer ins Netz

Bei zwei Kontrollen in Ebersbach und Birenbach erwischte die Polizei 14 Autofahrer. Die meisten waren zu schnell unterwegs.
Bei zwei Kontrollen in Ebersbach und Birenbach erwischte die Polizei 14 Autofahrer. Die meisten waren zu schnell unterwegs. © Foto: Lydia Bentsche
Birenbach/Ebersbach / swp 16.11.2018
Bei zwei Kontrollen in Ebersbach und Birenbach erwischte die Polizei 14 Autofahrer bei Verstößen. Die meisten waren zu schnell unterwegs oder fuhren bei Rot.

Wie die Polizei mitteilt, erwischte sie acht Autofahrer in Ebersbach. Allein vier davon fuhren bei Rot über die Ampel. In Birenbach ertappten die Beamten sechs Fahrer, wie sie zu schnell fuhren oder mit Alkohol am Steuer saßen.

Überwachung in Ebersbach und Birenbach

Die Uhinger Polizisten überwachten zwischen 6.30 Uhr und 7.45 Uhr den Verkehr in Ebersbach. Wie die Polizei berichtet, missachteten bei einer Ampel in der Leintelstraße gleich vier Fahrer das Rot an einer Baustelle. Eine 44-Jährige wartete erst, bevor sie dreist bei Rot fuhr. Wer das Rotlicht missachtet, muss mit 90 Euro, einem Punkt in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen, mahnt die Polizei.

Acht Verstöße in Ebersbach

Außerdem durfte ein Mann nicht weiterfahren. Das Licht an seinem Motorrad war kaputt. Zwei Fahrer benutzten in unerlaubter Weise ihr Telefon und einer war nicht angeschnallt.

Zwischen 23 Uhr und 00.45 Uhr waren in Birenbach vier Autos zu schnell. Auf der Lorcher Straße ist die Geschwindigkeit auf höchstens 70 km/h und 50 km/h beschränkt. Die Ertappten waren bis etwa 30 km/h schneller. Zwei weitere Fahrer hatten zu viel Alkohol intus. Sie durften nicht mehr weiter fahren. Eine 49-Jährige musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel