Die Stadt Göppingen hat im Zentrum die Parkscheinpflicht und damit auch die Höchstparkdauer zunächst bis einschließlich 13. April aufgehoben. Inzwischen ist die Maßnahme bis 19. April verlängert worden. „Parkscheinpflicht und Höchstparkdauer sollen einen häufigen Parkplatzwechsel zur Sicherung des Geschäftsverkehrs gewährleisten. Durch Schließung nahezu aller Geschäfte ist die Grundlage für einen häufigen Wechsel auf den Stellflächen entfallen“, hieß es in einer Pressemitteilung.

Anwohner und Berufstätige können in Corona-Zeiten stressfrei parken

Gleichzeitig seien derzeit zahlreiche Innenstadtbewohner zuhause und auf eine Abstellmöglichkeit für ihr Fahrzeug angewiesen. Durch den Wegfall der zeitlichen Beschränkungen sollen Bewohner und dort Beschäftigte die Möglichkeit erhalten, ein Fahrzeug wohnungs- beziehungsweise arbeitsplatznah abzustellen. „Aus diesem Grund werden die Stellmöglichkeiten in der Innenstadt aktuell als Dauerstellflächen angeboten“, so Hinrichsen. Die Innenstadt wird umgrenzt von diesen Straßen: Lorcher Straße, Burgstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Mörikestraße, Gartenstraße, Bahnhofstraße und Willi-Bleicher-Straße (jeweils inklusive).

Corona-Partys Kreis Göppingen Polizei löst diverse Corona-Partys auf

Kreis Göppingen