Den Beschäftigen eines Ladens in Ebersbach hat am Freitag ein aggressiver Kunde verletzt. Wie der Mitarbeiter später der Polizei berichtete, habe der Kunde kurz nach 10 Uhr das Geschäft in der Bahnhofstraße betreten. Dabei trug er keine Maske. Deshalb habe der Beschäftigte ihn gebeten, eine Maske anzuziehen. Daraufhin soll der etwa 40 Jahre alte Mann aggressiv gegen einen Spuckschutz geschlagen haben. Dieser aber war nicht verankert und traf den Beschäftigten im Gesicht. Er erlitt eine blutende Wunde.
Ungewöhnlicher Pfingstgottesdienst Zwei Pfarrer, dem Himmel so nah

Wangen

Nach Attacke gegen Corona-Spuckschutz aus dem Laden geflüchtet

Der Angreifer dagegen flüchtete aus dem Laden. Ihn sucht jetzt die Polizei. Der Beschreibung nach ist der Mann etwa 40 Jahre alt und 1,85 bis 1,90 m groß. Er hat dunkelbraune, teils graue Haare und trägt einen Vollbart. Bekleidet war er mit einem blauen T-Shirt mit Aufschrift und einer blauen Jeans. Er flüchtete in Richtung Uhingen.
Hauptversammlung Teamviewer Erfolgsgeschichte aus Göppingen

Göppingen