In der Nacht zu Sonntag hat der Carport mit vier darin stehenden Fahrzeugen der Firma Fuchs Walter Holz- und Treppenbau in Gosbach bei Bad Ditzenbach gebrannt. Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzwagen vor Ort. Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Ulm auf Nachfrage mitteilt, wurde bei dem Brand niemand verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf bis zu 200.000 Euro.

Feuer Feuer in Carport einer Holzfirma - 200.000 Euro Schaden

Unter Beobachtung

Der Brand wurde um 23.10 Uhr über die Leitstelle gemeldet, berichtet ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Gegen 23.30 Uhr war die Feuerwehr in der Hofweiherstraße und war etwa eine Stunde mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Kreisstraße 1447 nach Drackenstein blieb nach dem Ablöschen gegen 0.30 Uhr noch etwa zwei Stunden gesperrt – die Feuerwehrleute beobachteten die betroffene Zone, um zu verhindern, dass erneut Feuer ausbricht.

Glück im Unglück

Unklar ist bislang, wie es zu dem Brand kam. Die Polizei ermittelt. Dem Sprecher zufolge sei der Vorfall aber noch glimpflich ausgegangen, da das Feuer nicht auf weitere Bereiche der Holzfirma überging.

Das könnte dich auch interessieren: