Das Polizeipräsidium Ulm verzeichnete am Dienstag zahlreiche Schock-Anrufe im Kreis Göppingen und den Nachbarlandkreisen. Dabei rufen Betrüger an und geben sich als angebliche Polizeibeamte aus. Sie teilen den Angerufenen mit, dass ein naher Angehöriger in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt sei und dringend Geld hierfür benötigt. Die Betrüger versuchen so, an das Geld der Angerufenen zu kommen.
Die Polizei rät, wer einen Schockanruf erhält, sollte das Telefonat beenden und anschließend selbst die 110 wählen.