Bad Boll/Bezgenriet / swp Am Samstag wurde ein Autofahrer bei einem Unfall bei Bad Boll leicht verletzt. Er war unter Drogen und zudem ohne Führerschein unterwegs gewesen.

Gegen 12.45 Uhr war ein 31-Jähriger auf der Landstraße zwischen Bad Boll und Bezgenriet zu schnell unterwegs, teilt die Polizei mit. Kurz vor einer Kuppe verlor der Mercedes-Fahrer die Kontrolle über sein Auto. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Auto fuhr die Böschung hinunter und überschlug sich. In einem Acker kam der Wagen zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Fahrer unter Alkohol

Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit. Bei der Unfallaufnahme rochen die Polizisten Alkohol. Ein Test bestätigte den Verdacht. Im Krankenhaus musste der Mann eine Blutprobe abgeben.

Weitere Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 31-Jährige keinen Führerschein hat. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.