Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die verdächtigt werden, an den Bahnhöfen in Göppingen und Plochingen mehrere Reisende angegriffen zu haben.

Zivilbeamte der Bundespolizei haben am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr einen 29-Jährigen und einen 34-Jährigen festgenommen. Die beiden Männer stammen aus dem Landkreis Esslingen, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet.

Sie sollen am 19. November mehrere Reisende mit Pfefferspray attackiert haben. Zudem sollen sie einen Hund auf einen jungen Mann gehetzt haben.

Göppingen/Plochingen

Die Polizei leitete umfangreiche Ermittlungen ein und ging zahlreichen Zeugenhinweisen nach. Die Spur führte die Beamten zu zwei einschlägig polizeibekannten Männern. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Ermittler mehrere Beweismittel.

Die zwei Verdächtigen sind am Donnerstagmorgen einem Haftrichter vorgeführt worden. Sie befinden sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt. Beide Männer sollen laut Polizei weitere Gewalt- und Eigentumsdelikte zusammen begangen haben.

Das könnte Sie auch interessieren: