Bei Eislingen und Göppingen hat am Dienstagmorgen die Vollsperrung der B10 in beide Richtungen ein Verkehrschaos mit kilometerlangen Staus ausgelöst.

Fahrbahnen zwischen Eislingen-Ost und Göppingen-West gesperrt

„Unfallaufnahme, Gefahr!“, hieß es um 8.42 Uhr von der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Zwischen Eislingen-Ost und Göppingen-Zentrum-West waren die Fahrbahnen demzufolge komplett blockiert. Auch auf den Nebenstraßen gab es zunächst kein Durchkommen mehr.

Nach ersten Angaben der Polizei hatten sich gleich mehrere Unfälle ereignet, der schwerwiegendste davon kurz vor 8 Uhr Richtung Stuttgart auf Höhe der Anschlussstelle Göppingen-Zentrum-Ost. Dort war ein Motorrad auf einen Pkw aufgefahren. Gegen 9.10 Uhr dauerten die Räumungsarbeiten noch an. Die B10 war für zwei Stunden blockiert.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein jugendlicher Motorradfahrer zu spät erkannt, dass sich auf Höhe der Abfahrt der Verkehr staute. Er fuhr auf einen Smart auf, mit dem eine 28-Jährige unterwegs war. Der Smart wurde zudem auf einen Ford geschoben. Der Rettungsdienst brachte den Honda-Fahrer mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden an den drei Fahrzeugen auf etwa 6.500 Euro. Das beteiligte Leichtkraftrad und der Smart mussten abgeschleppt werden.

Mehrere Unfälle und Staus rund um Göppingen

Außerdem gab es auch im Tunnel Göppingen einen kleinen Blechschaden. Dort wollte ein Auto laut Polizei einen Auffahrunfall vermeiden und touchierte dabei einen Lastwagenspiegel. Beide Fahrzeuge kamen auf der rechten Spur zum Stehen. Diese Unfallstelle wurde um 9.08 Uhr als geräumt gemeldet. Es entstand nur geringer Sachschaden ohne Verletzte. Der Verkehr staute sich jedoch zeitweise bis zu Möbel Rieger zurück.

Für weitere Komplikationen in der Nähe hatte gegen 7.30 Uhr ein Unfall in der Göppinger Straße in Heiningen gesorgt. Dort konnten die Aufräumarbeiten jedoch relativ rasch abgeschlossen werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Göppingen/Geislingen

Hohenstadt