DEE-Citylauf Autofahrer verirrt sich auf Laufstrecke beim DEE-Citylauf: Keine Verletzten

Schrecksekunde: Statt Läufern taucht am Freitag beim Geislinger Citylauf plötzlich ein Autofahrer auf der Zielgeraden auf.
© Foto: Wolfgang Braig
Schrecksekunde: Statt Läufern taucht am Freitag beim Geislinger Citylauf plötzlich ein Autofahrer auf der Zielgeraden auf.
© Foto: Wolfgang Braig
hn/ruw
Schrecksekunde beim Geislinger Citylauf am Freitagabend: Plötzlich fuhr ein Autofahrer auf der abgesperrten Laufstrecke. Philipp Theiner, Leiter des Ordnungsamts, zog den Mann aus dem Verkehr.

Für Aufregung sorgte am Freitag gegen 19 Uhr ein Autofahrer, der beim Geislinger Citylauf plötzlich mitten auf der Laufstrecke auftauchte. Zum Glück waren die Teilnehmer des Jugendlaufes zu diesem Zeitpunkt woanders, sonst hätte die Irrfahrt ein böses Ende nehmen können.

Ein Versehen: Aus der Tiefgarage auf die Laufstrecke

Geislingens Ordnungsamtsleiter Philipp Theiner stoppte den Autofahrer im Bereich des Heimatmuseums am Alten Bau in der Moltkestraße und lotste ihn von der eigentlich abgesperrten Strecke. Der Autofahrer gab an, er sei aus einer Tiefgarage heraus versehentlich in den Lauf geraten.

Absperrbänder hängen vor Tiefgaragen

Laut Stephan Schweizer, Vorstand der TG Geislingen, die den Citylauf veranstaltete, hingen vor den umliegenden Tiefgaragen Absperrbänder.

Ordnungsamtchef Philipp Theiner informierte die Polizei. Der Autofahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Weiteres in der morgigen GZ (21. Mai)

Das könnte dich auch interessieren:

Die TG Geislingen veranstaltete auch dieses Jahr wieder den DEE-Citylauf. Startschuss fiel am Freitag um 17 Uhr mit den Bambini. Der Hauptlauf startete um 19.30 Uhr. Mehr als 1300 Läufer gaben beim 18. DEE-Citylauf ihr Bestes.