Gegen Mittag nahmen Spezialisten der Verkehrspolizei den Schwerlastverkehr auf der A8 unter die Lupe. Gleich der erste Fahrer eines Sattelzuges durfte nicht mehr weiterfahren. Der bulgarische Laster hatte gravierende Mängel an der Bremsanlage und an der Lenkung. Zudem war die Scheibe gerissen, weshalb ihm die Polizisten die Weiterfahrt untersagen mussten. Der Mann musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1100 Euro hinterlegen. Einen weiteren Lkw-Fahrer beanstandete die Polizei ebenfalls wegen mehreren Verstößen.
Der Mann überholte im Überholverbot und überschritt mehrfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Außerdem hielt er sich nicht an die Ruhezeiten und an die Pausen. Im Innenraum war eine unzulässige Beleuchtung verbaut, die rot nach außen strahlte. Weitere drei Fahrer überholten ebenfalls trotz eines Verbots.
Bei einem anderen Truck beanstandeten die Beamten die Beleuchtung.
Insgesamt musste die Polizei von acht Fahrzeugen sechs beanstanden. Diese hohe Quote zeige die Notwendigkeit von Schwerlastkontrollen. Die Polizei werde ihre Kontrollen fortsetzen.