Unter Drogen und mit falschem Führerschein ist am Sonntagmittag ein 40-Jähriger in eine Polizeikontrolle geraten.

Um 11.20 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeireviers Uhingen in der Ulmer Straße den Fahrer eines Golfs. Der 40-Jährige händigte den Polizisten einen griechischen Führerschein aus. Die Beamten stellten schnell fest, dass es sich um eine Fälschung handelte. Zudem waren auf dem Führerschein falsche Personalien eingetragen. Die richtige Identität ermittelten die Beamten auf der Wache. Hierbei wurde klar, dass dem Mann die deutsche Fahrerlaubnis bereits entzogen worden war.

Bei den weiteren Ermittlungen bemerkten die Beamten auch, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Ein Test reagierte positiv. Der 40-Jährige musste eine Blutentnahme erdulden.

Außerdem muss er sich nun wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinfluss verantworten. Der gefälschte Führerschein wurde einbehalten.